Tierarztpraxis und Quarantänestation

37 Katzen, 17 Kaninchen, 7 Meerschweinchen und 4 Gerbil haben bei uns vorübergehend oder endgültig Unterschlupf gefunden.

 

Laufend suchen wir auch schöne neue Zuhause für die Tiere und es kommen auch stetig neue Notfälle herein.

 

Um professionell arbeiten zu können benötigen wir dringend eine Quarantäne-Station und eine kleine Tierarztpraxis. Mit eigenen Mitteln haben wir bereits eine Kleinbaute finanziert, damit der Keller ausgelagert werden kann und so der nötige Platz dafür gewonnen wird.

 

Gemeinsam mit der Kleintier-Praxis Riehen-Süd, med. vet. Daniel Stauffer, wollen auch wir einen Beitrag leisten, um das Tierelend einzudämmen. Mit der geplanten Infrastruktur können wir Katzen dann vor Ort kastrieren.

 

Gemäss "Tier im Recht" leben in der Schweiz zwischen 100.000 und 300.000 herrenlose Katzen. Die unkontrollierte Vermehrung von Katzen führt jedoch nicht nur zu einem Anwachsen der Streunerpopulation, sondern auch dazu, dass jedes Jahr unzählige ungewollte Jungtiere in Tierheime abgeschoben oder getötet werden.

 

Für die Realisierung benötigen wir CHF 120.000. Alle Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange! Wir benötigen dringend Spenden und bitten Sie um Unterstützung!

 

«Zusammen sind wir stark» - das ist unser Motto.

 

Bitte helfen Sie mit! Jede Spende zählt!